Scheeder & Partner, menschgemäße Rechnersysteme

es ist Zeit Windows 7 abzulösen

Windows 7 erschien am 22. Oktober 2009 also vor fast 10 Jahren. Es ist ein stabiles Betriebssystem mit dem man verlässlich arbeiten kann. Leider nicht mehr lange. Denn seit dem 13. Januar 2015 wird von Microsoft nur noch der so genannte erweiterte Support angeboten. Das heißt, es gibt nur noch Sicherheitsupdates und Updates für kritische Lücken im System. Es werden für Windows 7 keine Erweiterungen, neue Programme oder Verbesserungen mehr herausgegeben.[1] Die Sicherheits-Updates werden am 14. Januar 2020 eingestellt; damit wird die Unterstützung für Windows 7 vollständig eingestellt. Dann ist Windows 7 nicht mehr für täglichen Einsatz geeignet, da seine Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

Handeln Sie bevor Sie in Zugzwang geraten!

Für Sie als Betreiber bedeutet das, das Sie im verlauf dieses Jahres über alle produktiv genutzten Rechner auf denen heute noch Windows 7 installiert ist und die weiterhin genutzt werden sollen entscheiden müssen was damit geschieht.

Folgende Optionen können wir Ihnen empfehlen:

  1. Für PCs die jünger als 3 Jahre sind, kann sich die Aktualisierung auf Windows 10 lohnen, vor allem wenn man sich mit mit dem Upgrade auf Windows 10 eine Neuinstallation der installierten Software sparen kann.  Für ein einzelnes Upgrade muss man, wenn alles funktioniert, zwei bis vier Arbeitsstunden einplanen.
    Eine Garantie dafür das das Upgrade funktioniert gibt es nicht, im negativen Fall bleibt nur die Neuinstallation von Betriebssystem und Software.
  2. Für PCs die älter als drei Jahre sind aber unter Windows 7 laufen kann man das unter 1 gesagte versuchen, die Wahrscheinlichkeit das es unlösbar fehlschlägt ist aber deutlich höher. Daher empfehlen wir Ihnen eher einen Ersatz des Gerätes.
  3. Für PCs die älter als fünf Jahre sind ist davon auszugehen das sie mit Windows 10 nicht betrieben werden können. Sie sollten spätestens im Januar kommenden Jahres außer Betrieb genommen werden und durch aktuelle PCs ersetzt werden.
  4. Für technisch gute PCs gibt es außerdem die Option statt Windows Linux zum Einsatz zu bringen. Für viele Anwendungsfälle bietet Linux eine sehr gute Alternative zu Windows aber nur für denjenigen der nicht auf die Nutzung spezieller Windows Anwendungen angewiesen ist. Linux eignet sich als Internet PC (Firefox und Thunderbird), als Textverarbeitungsgerät mit LibreOffice, für die Bildverarbeitung und für viele andere Zwecke für die die meisten PCs eingesetzt werden. Gerade ältere PC können damit noch lange sinnvoll genutzt werden
 
 
anrufen: 07231 977030      ein Fax senden: 07231 977031